Die Seebestattung

Auch im Falle einer Seebestattung wird die Asche des Verstorbenen zunächst in eine Urne gefüllt. Diese wasserlösliche Urne wird auf hoher See von einem Schiff aus dem Meer übergeben. Die Angehörigen können auf Wunsch der Zeremonie beiwohnen. Ist dies nicht der Fall, spricht man von einer „Stillen Seebestattung“ ohne Teilnahme von Trauergästen. Nach der Beisetzung erhalten die Angehörigen einen Auszug aus dem Schiffstagebuch mit den genauen Koordinaten der Bestattungsstelle und dem entsprechenden Seekartenausschnitt.

Für eine Seebestattung ist eine schriftliche Erklärung des Verstorbenen oder dessen Angehörigen notwendig, die nachweist, dass sich der Verstorbene in besonderer Art mit dem Meer verbunden gefühlt hat.

Eigene Willenserklärung zur Seebestattung

Download

Willenserklärung der Angehörigen zur Seebestattung

Download